Turm der Befreiung

Er wurde am 15. August Juche 36 (1947) enthüllt, um die Verdienste der gefallenen Sowjetsoldaten für alle Zeiten zu überliefern, die dem koreanischen Volk in seinem Kampf für die Befreiung des Vaterlandes beigestanden hatten, und befindet sich am Fuße des Berges Moran in Pyongyang.

Das gesamte Baugelände des Denkmals beträgt 128 000 m².

Der Turm wurde zum 40. .Jahrestag der Befreiung des Vaterlandes, 15. August Juche 74 (1985), rekonstruiert und ausgebaut. Der Obelisk hat die Begeisterung und Freude des befreiten koreanischen Volkes zum Hauptthema und zeigt den ideologischen Inhalt der koreanisch-sowjetischen Freundschaft in einzigartiger plastischer Darstellung.

iherliefern, die denm koreanischenVolk in seinem Kampf für die Befreiung des Vaterlandes beigestanden hatten, und befindet sich am Fuße des Berges Moran in Pyongyang. Das gesamte Baugelände des Denkmals beträgt 128 000 m2 Der Turm wurde zum 40. .Jahrestag der Befreiung des Vaterlandes, 15. August Juche 74 (1985), rekonstruiertund 211Sgebaut.Der Obelisk hat die Begeisterung und Freude des befreiten koreanischen Volkes zum Hauptthema und zeigt den ideologischenInhalt der koreanisch-sowjetischen Freundschaft in einzigartiger plastischer Darstellung. Turm der FreundschaftDas Denkmal wurde im Oktober Juche 48 (1959) auf dem Berg Moran erbaut, um die Heldentaten der Gefallenen der Chinesischen Volksfreiwilligenverbände im Koreakrieg zu überliefern, und im Jahre Juche 73 (1984) rekonstruiertund ausgebaut.Das 30 m hohe Denkmal besteht aus einer zweistufigenBasis und einem Turmkörper, der von einem Stern gekrönt ist. Der Der Turm ist aus 1025 bearbeiteten Granit- und Marmorsteinen aufgeschichtet, die den 25. Oktober, Tag der Teilnahme der Chinesischen Volksfreiwilligen an der Koreafront, versinnbildlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"