Pyongyanger Internationales Filmfestival

In der DVR Korea findet es seit 1987 alle zwei Jahre statt.

Daran nehmen viele Länder der Welt teil.

Das Festival gliedert sich in drei Sektionen: Wettbewerb von langen Spielfilmen, Dokumentar- und Kurzfilmen, Sondervorführung und informative Vorführung.

Hauptpreis des Festivals ist der Fackel-Preis.

Zu weiteren Preisen zählen Preis für besten Film und Preise für einzelne Sparten, darunter Preis für Regie, Preis für Szenario, Preis für Aufnahme, Preis für Darsteller bzw. Darstellerin. Außerdem gibt es auch Sonderpreise des Organisationskomitees des Festivals und der internationalen Jury und Preis für Sondervorführung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"