Koreanisches Kunstmuseum

Das Museum liegt am Kim-Il-Sung-Platz im Zentrum Pyongyangs und hat eine Bruttogeschossfläche von 4562 m² und vier Geschosse. Hier sind zum großen Teil Koreanische Malereien, darunter Werke der bildenden Kunst aus der Zeit des antijapanischen Revolutionskampfes, Werke mit hohem Ideengehalt und Kunstwert, die nach der Befreiung des Landes von koreanischen bildenden Künstlern geschaffen wurden, und viele Relikte, die lange Tradition der nationalen bildenden Kunst zeigen, erhalten und ausgestellt. Im Kunstmuseum werden durch Erläuterungen, Vorträge und Diashows mit Werken der bildenden Kunst und durch verschiedene Druckerzeugnisse wie z. B. Kunstbücher, Bildbände und Kunstpostkarten den Besuchern Informationen über die bildende Kunst Koreas gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"