Sonjuk Brücke

Die Sonjuk-Brücke über den Rogye-Fluss in der Straßengemeinschaft Sonjuk der Stadt Kaesong ist eine Steinbrücke aus der Koryo-Zeit.

Sie ist 8,35m lang und 3,36 m breit.

Die Clique um Ri Song Gye, den ersten König des Feudalstaates Korea (1392 – 1910), ließ ihren Killer Jo Yong auf dieser Brücke Jong Mong Ju umbringen.

Daher wurde der Name dieser Brücke weit bekannt.

Ursprünglich hieß sie ,,Sonjigyo”. Auf der Stelle, wo der Meuchelmord (1392) begangen wurde, sollen, wie man gesagt, später Bambusbäume gewachsen sein, daher wurde die Brücke in Sonjuk-Brücke umbenannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"