Fußballspiele der Arbeiter von Norden und Süden

Am 29. Oktober fanden im Stadion „1. Mai“ die Fußballspiele der Arbeiter von Norden und Süden für nationale Aussöhnung und Einheit, Frieden und Vereinigung statt.

Dabei waren anwesend Kim Yong Dae, Stellvertreter des Vorsitzenden des Präsidiums der Obersten Volksversammlung, Vorsitzender des Zentralvorstandes der Sozialdemokratischen Partei Koreas und Vorsitzender des Konsultativrates für nationale Aussöhnung, Ju Yong Gil, Vorsitzender des Zentralvorstandes des Generalverbandes der Gewerkschaften Koreas, Jon Yong Nam, Vorsitzender des Zentralvorstandes des Jugendverbandes, Ri Myong Gil, Vorsitzender des Zentralvorstandes der Werktätigen der Landwirtschaft, Kim Jong Sun, Vorsitzende des Zentralvorstandes des Frauenbundes, Kim Wan Su, Vorsitzender des Nord-Komitees für Ausführung der gemeinsamen Erklärung vom 15. Juni, Choe Jin Su, Vorsitzender der Nord-Direktion der Gesamtnationalen Allianz für die Vereinigung des Vaterlandes, und Funktionäre der betreffenden Bereiche und Werktätigen der verschiedenen Kreise.

Zugegen waren auch die Mitglieder der Fußballdelegation der südkoreanischen Arbeiter für die Vereinigung unter Kim Tong Man, dem Vorsitzenden des „Generalverbandes der Arbeitergewerkschaften Koreas “ und Choe Jong Jin, dem Vize-Hauptvorsitzenden des Demokratischen Generalverbandes der Arbeitergewerkschaften, Auslandskoreaner und ausländische Gäste.

Mit dem Spielen des Liedes „Wir freuen uns“ traten die Spieler von Nord und Süd mit der flatternden Vereinigungsfahne ins Stadion ein. Da riefen die Zuschauer die Losungen wie „Vereinigung des Vaterlandes“, „Vereinigung-15. Juni“ und „Korea ist eins!“ aus voller Kehle und zollten den Eintretenden herzlichen Beifall und Jubel.

Kim Yong Dae hielt Gratulationsrede. Danach hielten auch Ju Yong Gil, Kim Tong Man und Choe Jong Man jeweils eine Rede.

Dann wurden die Fußballspiele zwischen der Mannschaft der Vereinigten Zigarettenfabrik des Generalverbandes der Gewerkschaften und der vereinten Mannschaft des „Generalverbandes der Arbeitergewerkschaften Koreas“, zwischen der Mannschaft der Verwaltung des Generalverbandes für Hauptstadtbau und der vereinten Mannschaft des Demokratischen Generalverbandes der Arbeitergewerkschaften durchgeführt.

In den Spielen liefen die Fußballer in allen Kräften mit dem Wunsch der ganzen Nation, die dem Platz der Vereinigung entgegen rennt.

In Widerspiegelung des Wunsches der Nation, auf dem vereinigten Boden des Vaterlandes als eine homogene Nation zu leben, hielten die Zuschauer mit den Spielern Schritt und rief aus voller Kehle die Losungen wie „großer Zusammenschluss der Nation“ und „Durch unsere Nation selbst“ und schwangen die Vereinigungsfahne. Dank ihrer leidenschaftlichen Anfeuerung wurde im Stadion die Stimmung mit dem Zeitverlauf noch weiter gehoben.

Die Mannschaften der Vereinigten Zigarettenfabrik und der Verwaltung für Hauptstadtbau gewannen die Spiele.

Die diesmaligen Fußballspiele, die die nationale Aussöhnung und Einheit förderten und die Begeisterung für Vereinigung noch weiter verstärkten, wurde zum bedeutungsvollen Auftakt dafür, unseren Landsleuten, die um die Einleitung eines breiten Weges zur selbstständigen Vereinigung ringen, die Hoffnung zu geben und dazu aktiv beizutragen, nationalen Bande und Blutader wieder zu verbinden und die Beziehungen zwischen Nord und Süd zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"