Koreanisches Zentrales Geschichtsmuseum

Es wurde im Dezember Juche 34 (1945) seiner Bestimmung übergeben. Ausgestellt sind in neunzehn Räumen Werkzeuge und menschliche Fossilien aus der frühen, der mittleren und der späten Altsteinzeit wie z. B. Funde aus der Fundstätte Komunmoru aus der Zeit vor einer Million Jahren, welche belegen, dass Korea eine Wiege der Menschheit war, und auch Tausende Relikte und Materialien, die die lange Geschichte Koreas von der Urzeit bis zur Neuzeit zeigen. Dieses Museum veranstaltet verschiedene Ausstellungen und Präsentationen im Ausland und unterhält dabei den Austausch und die Zusammenarbeit mit der Internationalen Museumsorganisation und anderen ausländischen Museen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"