Kim Il Sung Platz

Er ist zentraler Platz von Pyongyang, der am östlichen Fuße des Hügels Namsan im Stadtbezirk Jung gegenüber dem Fluss Taedong liegt.

Er wurde im Jahr Juche 43 (1954) nach dem während des Vaterländischen Befreiungskrieges ausgearbeiteten Generalplan für den Wiederaufbau der Stadt Pyongyang gebaut.

Hier fanden zahlreiche wichtige politische und kulturelle Veranstaltungen, Festsoireen, Massendemonstrationen und Militärparaden wie z. B. Pyongyanger Massenkundgebungen zum Sieg im Vaterländischen Befreiungskrieg, zu historischen Parteitagen und zu Jahrestagen der Gründung der Republik statt.

Vorn an der Ehrentribüne des Platzes gib es den Startpunkt des landesweiten Straßennetzes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"