Der Tempel Anbul

Unter den historischen Relikten, die hervorragende Baukunst und ausgezeichnete künstlerische Begabung des koreanischen Volkes zeigen, gibt es den Tempel Anbul, der sich in der Gemeinde Tonghung, Kreis Kumya befindet.

Die Halle Kuknakbo, Hauptgebäude des Tempels, ist das wertvolle Relikt, das durch das Kolorit, die geschickte Struktur der Dachunterstützung und die eigenartige Architekturkonstruktion die damalige hervorragende Baukunst und Begabung des koreanischen Volkes deutlich zeigt.

Das Gebäude ist relativ klein mit einem schiffartigen Dach, aber es hat durch die prächtige Ausgestaltung seine Eigenschaft.

Neben dem Tempel steht ferner der Kumya-Gingkobaum, Naturdenkmal, und er fügt dem historischen Relikt die Landschaft zu.

Dieser Baum ist der größte und älteste Baum in der DVR Korea, von der Bedeutung bei der wissenschaftlichen Forschung und der wertvolle Naturschatz des Landes, weshalb er als Naturdenkmal registriert und speziell aufbewahrt und gepflegt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"