Ryongwang Pavillon

Er steht in der Straßengemeinschaft Taedongmun im Pyongyanger Stadtbezirk Jung. Erbaut wurde er Mitte des 6. Jahrhunderts, also in der Koguryo-Zeit, und später mehrmals umgebaut.

Wegen der schönen Landschaft in der Umgebung zählt der Pavillon seit alters zu den ,,Acht Sehenswürdigkeiten im Westen Koreas”. Der Pavillon hatte auch andere Namen wie z. B. ,,Jeilrudae” (schönster Pavillonbau) und ,,Manhwaru” (Pavillon mit wunderschöner Aussicht).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"