Zu Studenten, die zur Welt vorwärtsschreiten

„Seine Vorlesungen lassen sich immer gut verstehen. Die deutliche Logik ist gefällig.“

„Seine Vorlesungen veranlassen mich, etwas zu tun.“

Das ist Auswertung der Studenten über die Vorlesungen Kim Chol Hyons, Forscher in der Fakultät Physik der Technischen Universität „Kim Chaek“.

Die Studenten warten auf seine Vorlesungen.

Denn seine Vorlesungen lassen Studenten tiefe Eindrücke hinter.

Er betrachtet die Vorlesungen nicht als einfache Gelegenheit dazu, die Studenten nur über Kenntnisse zu belehren.

Er richtet große Aufmerksamkeit darauf, dass seine Studenten immer nach einem hohen Ziel streben.

Er sandte selbst als Forscher an die SCI-Zeitschrift „Optics Communication“ und andere mehrere Abhandlungen ein.

Ferner in Verbindung mit der Fakultät schließt er aussichtsvolle Studenten mutig in die Forschungsgruppe ein und lässt sie wissenschaftliche Forschung vornehmen.

In diesem Verlauf entwickeln Studenten den Wetteifer und die Fähigkeit zum Zusammenwirken. Manchmal legen sie sogar fragwürdige Punkte vor, worüber er noch nicht vorgestellt hat.

Bei jedem Fall leitet er Studenten, dass sie mit eigener Kraft diese lösen.

Als Ergebnis sandten seine Studenten 2020 wie auch 2021 an die SCI-Zeitschrift „Applied Optics“ Abhandlungen ein.

„Studenten sollten sich ein hohes Ziel setzen und sich dem Feld zum Austausch der weltweiten Forschungserfolge mutig hingeben. Es ist ein dummer Gedanke, heute, wo sich die Wissenschaft und Technik so rasch entwickelt, etwas zu tun, nachdem man alles studiert hat.“ So unterstreicht er immer Studenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"