Steigerung der Kapazität für die Verarbeitung von Kartoffeln

Das Kartoffelverarbeitungswerk im Kreis Taehongdan steigert die bestehende Produktionskapazität ständig. Es entwickelt den initiativreichen Schöpfertum der Belegschaft aktiv, führte die automatische Aufhängevorrichtung für geformte Nudel und neue Trocknungsmethode ein, damit es die Zeit für Trocken auffallend verkürzte und die Produktion steigerte.

Es gestaltete ein Produktionsverfahren mithilfe vom vibrierenden Sieb und verbesserte somit die Qualität von Stärke, setzte durch die Herstellung vom Luftbeförderungssystem die Materialverbrauchsnormen je Erzeugniseinheit herab und wendete die eingezogene Abwärme zum Trocknen der Stärke an.

Es verbesserte den Vakuumverdichter, steigerte somit die Produktivität auf anderthalb Fach und industrialisierte die Produktion vom Gluten mithilfe von Malz.

Außerdem setzte es alle möglichen Potenziale ein, baute in kurzer Zeit einen Brennofen und verwirklichte die Wiederverwertung von den für die Produktion benötigten Nebenmaterialien. Es rekonstruiert alle Motoren zu energiesparenden und fördert das Produktionswachstum aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"