Die Sangwon-Pappel mit großem wirtschaftlichem Nutzwert

In der DVR Korea werden die Sangwon-Pappeln von guter Sorte in großer Stückzahl eingepflanzt.

Das wachsende Tempo dieses Baums ist schnell. Wenn man den Zweig einpflanzt, wächst sie nach den 6 Monaten mehr als 2 m. Die Höhe der ausgewachsenen Pappel beträgt ungefähr 25 m.

Dieser Baum wird als Holz- und Zellstoff benutzt. Weil er seine hohe Fähigkeit dazu, das Luftverschmutzungsgas und den Staub einzusagen, verfügt, ist sie bei der Luftreinigung gut.

Seine Wasseraufspeicherungskapazität ist groß, und auch beim Anlegen der Windschutzwälder ist dieser Baum wirksam. Daher können die Schäden durch die katastrophalen Wettererscheinungen minimalisiert werden. Die Wärmemenge dieses Baums ist höher als Braunkohle.

In einem GLB, Kreis Jungsan, Bezirk Süd-Phyongan, der sich im Küstengebiet befindet, wurden die Windschutzwälder mit diesen Pappeln angelegt und konnten so die Schäden durch Taifun im letzten Jahr minimalisiert werden. Der Betreffende in der Generalverwaltung für Wald beim Ministerium für Landespflege und Umweltschutz sagte wie folgt: Gegenwärtig wurden im Landesmaßstab die geeigneten Böden für die Einpflanzung von Sangwon-Pappeln ausgewählt und der Jahresplan für die Baumpflanzung widerspiegelte sich im Perspektivplan für die Bewaldung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"