Seine Freude

Der hoch verehrte Genosse Kim Jong Un bekam im November Juche 107 (2018) einen Bericht, dass ein Fischereibetrieb Fische in großer Menge gefangen hat.

Er suchte den Fischereibetrieb auf und besichtigte die Lagerstätte im Freien. Er schaute den Fisch-Fall an und sagte: Sie sehen jeden Tag den Sandfisch-Fall und ich weiß nicht, wie Sie sich beim Sehen fühlen. Aber beim Anblick des Fischfalls bin ich wirklich guter Laune.

Und voller Zufriedenheit gratulierte er den Fischern zu Fischfangerfolge und ließ sich mit ihnen zum Andenken fotografieren.

Er blickte Fischer, Belegschaft und ihre Familienangehörigen, die Hoch riefen, an und sagte: Ich habe mich nur mit den Fischern des Schiffs„Hwanggumhae-014“ zum Andenken fotografieren lassen. Wenn ich so hier verlassen werde, werden sie es bedauern. Er rief sie alle zu sich und ließ sich mit allen zum Andenken fotografieren.

Dann bemerkte er, es sei für ihn Vorliebe und Freude, auf dem Meer den Fischduft und auf dem Berg den Duft von Wildgemüsen und -früchten zu riechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"