Die Geschichte von Thang

Im nationalen klassischen Buch „Chronik der drei Reichen“ ist es über Thang aufgezeichnet, woraus man erkennen kann, dass Thang eine Speise mit langer Tradition ist.

Thang wurde überhaupt mit 3 Methoden gekocht. Erstens, wurde nur mit einer Zutat wie bei Yang- und Kol-Thang gekocht und trat somit der Geschmack der Hauptzutat hervor. Zweitens, in harmonisierter Mischung von verschiedenen Zutaten wie bei Jab-Thang wurde gekocht. Und drittens, die Zutaten wurden wie bei Sinsollo einzeln zugebereitet, zusammen gekocht und auf jeden eigenartigen Geschmack gemacht.

In verschiedenen nationalen klassischen Büchern wie „Umsikjimibang“, „Jubangmun“, „Siuibang“, „Jongriuigye“ und „Jinchanuigye“ ist Thang von zig Arten geschrieben: wie z. B. Ryongchi-, Jok-, Sun-, Suk-, Rindfleisch-, Sochonyop-, Ochsenschwanz-, Wanja-, Sollong-, Chuo-, Krabbe-, Ae-, Jab-, Fisch-, Seewalze-, Ryongbong-Thang und Sinsollo.

Davon ist der Geschmack von Sinsollo sehr gut und seltsam. Daher ist es als Meisterstück der koreanischen Gerichte in der Welt breit bekannt.

Auch heute wird Thang bei der Esskultur des koreanischen Volkes breit benutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"