Der Probeschuss eines neu entwickelten Langstreckenmarschflugkörpers

Die Akademie der Wehrwissenschaften der DVR Korea unternahm am 11. und 12. September den Probeschuss eines neu entwickelten Langstreckenmarschflugkörpers erfolgreich.

Pak Jong Chon, Miglied des Präsidiums des Politbüros beim ZK der PdAK und Sekretär des ZK der Partei, schaute mit Kim Jong Sik und Jon Il Ho, Stellvertretenden Abteilungsleitern des ZK der Partei, zu.

Zugegen waren leitende Kader und Wissenschaftler im Bereich Wehrwissenschaft.

Die Entwicklung von einem Langstreckenmarschflugkörper, strategischer Waffe, die bei der Erfüllung der Schwerpunktziele des auf dem VIII. Parteitag dargelegten Fünfjahresplans für die Entwicklung der Wehrwissenschaft und Waffensysteme von großer Bedeutung ist, wurde zwei Jahre lang nach dem Prozess der Entwicklung des wissenschaftlichen und zuverlässigen Waffensystems gefördert und hatte in diesem Prozess die detaillierten Einzelteste, statischen Starttest vom Triebwerk, verschiedene Testfluge, Teste für Steuerung und Lenkung, Test des Sprengkopfs mit Erfolgen durchgemacht. 

Sie wurde unter besonderer Aufmerksamkeit des ZK der Partei als wesentlichste Arbeit beharrlich vorangetrieben. Sie ist von strategischer Bedeutung, noch ein wirksames Abschreckungsmittel zu besitzen, das die Sicherheit unseres Staates felsenfest verstärkt und die militärischen Machenschaften der feindlichen Kräfte gegen die DVR Korea stark unterdrückt.

Der Probetest wurde erfolgreich vorgenommen.

Die abgeschossenen Langstreckenmarschflugkörper flogen auf die ovale und zickzackförmige Flugbahn, die über dem Territorium und Hoheitsgewässer unseres Staates eingestellt ist, 7 580 Sekunde lang und trafen die 1 500 km entfernte Zielscheibe.

Durch den Probeschuss stellten die technischen Kennziffern wie der Triebkraft des Triebwerks von Lüftungsturbinen, die Steuerungstechnik und die Treffsicherheit bei Endephase der Lenkung durch die gemischte Lenkungsweise alle Forderung des Entwurfs zufrieden.

Als Pauschalbewertung wurden die Wirksamkeit und Nutzbarkeit des Betriebs dieses Waffensystems als ausgezeichnet bewiesen.

Im Auftrag des ZK der Partei übermittelte Pak Jong Chon den Wehrwissenschaftlern und Arbeitern der Rüstungsindustrie, die die erfolgreiche Entwicklung des Langstreckenmarschflugkörpers erreicht hatten, herzlichen Glückwunsch und Dank.

Er sagte, der Erfolg von heute sei glänzende Folge, die die Politik der Bevorzugung der Wehrwissenschaft und -technik unserer Partei herbeiführte, und epochaler Erfolg, der im Bereich Landesverteidigung, der sich für die Durchsetzung der Beschlüsse des VIII. Parteitags einsetzte, errungen wurde, und eine große Demonstration über die unerschöpfliche Kraft der Wehrwissenschaft und -technik und der Rüstungskraft unseres Landes.

Er unterstrich, dass der Bereich für Wehrwissenschaft und -technik sich um die Verstärkung der Landesverteidigungs- und Kriegsabschreckungskraft des Landes umso weiter bemühen und somit bei der Erfüllung der auf dem VIII. Parteitag dargelegten grandiosen Ziele für die Kriegsabschreckungskraft weitere Erfolge erreichen solle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"