Esskultur der Koreaner

Die Koreanische Nation schuf schon früher die sorgfältige und umsichtige Esskultur.

Sie kam dabei zu Erscheinung, Küche sauber zu halten und in anständiger Kleidung Speise zuzubereiten.

Frauen ordneten immer Bestecke und Küchengeräte und handhatten sie umsichtig.

Es wurde für unumstößliche Lebensregel gehalten, in der Küche das Kopftuch gewöhnlich umzubinden und Schürze anständig zu tragen.

Die Esskultur kam zum Ausdruck, den Speiseplan rege zu erstellen, die Zutaten zu sparen und wirksam zu benutzen.

Die Menschen in der Koguryo-Zeit (277 v. Chr.–668 n. Chr.) arbeiteten fleißig und sparten das Essen. Solche gute Sitte ist beim chinesischen alten Geschichtsbuch „Die Geschichte der drei Reiche“ zu erkennen.

Diese wurde mit dem Verlauf der langen Zeit zur traditionellen guten Sitte.

Frauen verbrauchten in der Familie Nahrungsmittel nicht auf einmal, hamsterten sie mit richtiger Berechnung und benutzten im notwendigen Fall.

Ferner trockneten oder versalzten Gemüse, Wildgemüse und Fische, speicherten sie und verwandten wirksam, als es an Beigaben mangelte.

Insbesondere bereiteten sie Kimchi geschmackvoll zu, damit vom November bis zum März oder April des nächsten Jahres das Gemüse zum Essen angeboten wurde. Und sie verarbeitete Sojabohnen gut, bereiteten die Sojasoße, -pastete, gekeimte Bohnen und den Tofu zu und verwandten sie zum Essen.

Die Koreaner haben die Manieren und Etiketten am Esstisch, welche sie von alters her streng halten.

Wie soll man den Esstisch decken, wie soll man Löffel und Stäbchen benutzen, auf welche Weise soll man Speise essen, was kann man sprechen und handeln, was muss man am Ende der Mahlzeit tun, usw.

Auch beim Decken der Tafel und Essen achteten die Koreaner die Älteren wie Eltern hoch und dienten ihnen mit aller Herzensgüte. Sie hielten es für gebührende Vernunft des Menschen.

Als sie Gäste hatten, geizten sie nicht Nahrungsmittel und bereiteten Speise vor und sogar sich bemühten, geschmackvolle Speisen zu kochen.

In solcher Esskultur sind geistig-moralische Charakterzüge der zivilisierten und vernünftigen Koreaner eingeprägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"