Die Massendemonstration der Werktätigen, Jugendlichen und Studenten in der Hauptstadt zu Ehren des 73. Gründungstags der DVR Korea

Die Massendemonstration der Werktätigen, Jugendlichen und Studenten in der Hauptstadt zu Ehren des 73. Gründungstags der DVR Korea fand am 9. September statt.

Vor dem Marsch hielt Ri Myong Chol, Sekretär des Stadtparteikomitees Pyongyang, eine Rede.

Er redete, der Demonstrationszug werde zum 73. Gründungstag der DVR Korea, unseres ruhmreichen Vaterlandes, das zuverlässige Antlitz der Werktätigen, die nur den Weg des Sozialismus von Juche beschreiten, demonstrierend zum Kim-Il-Sung-Platz, marschieren, wo die Geschichte des Sieges und Ruhmes unseres Staates erstrahlt.

Die Demonstration von heute werde die Macht eines in sich vollendeten Ganzen und der einmütigen Geschlossenheit, höchsten Kraft unserer Republik, vor aller Welt zeigen und den unbeugsamen Geist unseres Volkes, das zum aufblühenden und zivilisierten starken sozialistischen Staates mutig kämpft, demonstrieren. Der Redner appellierte, um den hoch verehrten Genossen Kim Jong Un mit einer Seele und einem Herz fest zusammengeschlossen mit dem revolutionären Willen, die Zukunft der aufblühenden Republik schnell näher rücken zu lassen, mutig zu marschieren.

Um 10 Uhr, die prächtige Melodie des „Preisliedes auf dem General Kim Jong Un“ erschütterte den Platz des Triumphbogens, unterdessen begann die Massendemonstration, mit der Reihe der Republikfahne an der Spitze. 

Werktätige, die an der Demonstration teilnahmen, brachen mit ihrer grenzenlosen Hochachtung gegenüber Kim Jong Un, der er mit der festen souveränen Überzeugung und der flammenden Liebe zum Vaterland eine neue Geschichte für die Erfüllung des Ideals und Ziels eines stärksten Staates schafft, Hochrufe aus und marschierten mutig.

Zahlreiche Stadtbewohner munterten an den Straßen sie auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"