Vermehrung vom Anteil der einheimischen Rohstoffe

Im Ministerium für Leichtindustrie ist die Arbeit für die Vermehrung vom Anteil der einheimischen Rohstoffe in vollem Gang.

Auf der Grundlage von Erfolgen und Erfahrungen, die in letzter Zeit bei der Produktion von einheimischen Rohstoffen errungen wurden, wird der Anteil der einheimischen Rohstoffe und Materialien vermehrt und die Arbeit, den bestehenden Produktionsprozess als Prozess gestützt auf die einheimischen Rohstoffe und Materialien umzugestalten, aussichtsvoll vorangetrieben.

In der Verwaltung für Schuhindustrie wurden Aceton, Glanzmittel, Verhütungsmittel vor ultravioletten Strahlen und Plastikationsmittel mit den einheimischen Rohstoffen gelöst und die Verwaltung für Wirkwarenindustrie liefert an die Betriebe und Institutionen die Emulsion und Fixierungsmittel, die mit eigener Kraft entwickelt wurden.

In anderen Textilfabriken wie Pyongyanger Textilfabrik „Kim Jong Suk“ wurde der Produktionsprozess für chemische Hilfsmitteln gestaltet, und neutrale Seife, Wasserenthärter, Erweichungsmittel und elektrisches Nickel, die dort produziert werden, werden bei der Produktion benutzt.

Auch in bezirksgeleiteten Industriebetrieben wie Betrieb für Blaubeerengetränke Samjiyon und Lederschuhfabrik Haeju wurden gestützt auf die eigenen technischen Kräfte die Produktionsprozesse rationell umgestaltet. Und die Arbeit, die Rohstoffe und Materialien aus eigener Kraft zu liefern, wird tatkräftig vorangetrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"