Die Aufführung des Zentralen Agitproptrupps des Frauenbundes zum 76. Jahrestag der Befreiung des Vaterlandes

Die Aufführung des Zentralen Agitproptrupps des Frauenbundes zum 76. Jahrestag der Befreiung des Vaterlandes fand am 13. August im Frauenkulturhaus statt.

Ri Tu Song, Abteilungsleiter des ZK der PdAK, Kim Jong Sun, Vorsitzende des Zentralvortands des Frauenbundes, Hong Chol Jin, Sekretär des Stadtparteikomitees Pyongyang, Funktionäre des Frauenbundes und Mitglieder des Frauenbundes in Pyongyang erlebten die Aufführung. 

Auf der Aufführung, die mit dem Chorgesang „Es lebe den Generalismus Kim Il Sung“ begann, lobpreisten die Auftretenden das unvergängliche Verdienst Kim Il Sungs darum in gehobener Stimme, 20 Jahre lang den antijapanischen revolutionären Krieg zum Sieg geführt und die historische Sache der Befreiung des Vaterlandes erreicht zu haben.

Die Aufführung ließ alle an die von Blut eingeprägte Geschichte der antijapanischen Partisanen aufgeregt zurückerinnern.

Programmnummern, die die Ehrfurcht vor Kim Jong Il darstellen und die die hehre Welt des selbstlosen Diensts zum Volk durch den hoch verehrten Genossen Kim Jong Un, der die Wünsche der außergewöhnlichen Geistesgröße zum Aufbau eines aufblühenden starken Staates zur Wirklichkeit bringt, zeigen, wurden auf die Bühne gebracht.

Lieder, die die revolutionäre Romantik der Frauen, die die patriotische Aufrichtkeit schonungslos hingeben, darstellen, brachte die Atmosphäre der Aufführung zum Hohenpunkt.

Die Aufführung beendete mit dem Gedicht und Chorgesang „Gehen wir nach dem Gebirge Paektu“ und „Der Marschall hat in seiner Nähe das Volk“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"