Erziehung mit flammender Vaterlandsliebe und Liebe zu ihrer engeren Heimat

Vom Herzen, seine Heimat zu lieben, entsteht die Vaterlandsliebe.

In Jugendverband-Vorständen aller Stufen im Bezirk Nord-Phyongan wird auch die Baumpflanzung in der außerschulischen Stunde entfaltet, damit die Schüler ihre Heimat aus eigener Kraft schön gestalten.

Die Vorstände des Jugendverbandes in Städten Sinuiju und Jongju und in Kreisen Changsong, Ryongchon, Nyongbyon und Taechon lassen die Schüler die Wichtigkeit der Baumpflanzung erkennen und zahlreiche Bäume mit schnellem Wachstum und wirtschaftlicher Effektivität wie Zirbelkiefer und Changsong-Lärche einpflanzen.

In den Schulen wie Sobu-Mittelschule im Kreis Sakju, wo entsprechend den Eigenschaften seines Gebietes die Baumschule gestaltet ist, werden wildfruchtbare Baumsetzlinge wie Kastanie, Walnussbaum und Aktinidie umsichtig angepflanzt, damit das Antlitz der Berge und Flüsse erneuert wird.

Auf der Grundlage der Erfolge und Erfahrungen der Schulen, die landesweit den Titel „Sozialistisches patriotisches Wald“ zuallererst erworben haben, vertiefen in den Schulen beim Kreis Unsan die Schüler in der Praxis die im Unterricht studierten Kenntnisse noch weiter, und werden die Rate der lebendigen Bäume durch die Anpflanzung, Düngung und Pflege im Niveau vom mehr als 90 Prozent gewährleistet.

Auch nur in der ersten Hälfte dieses Jahres wurden die Bäume von guter Sorte auf den Bergen von hundert Hektaren im Bezirk angepflanzt und die grünen Wälder angelegt. Und die zig Schulen bekamen die Titel „Sozialistisches patriotisches Wald“ verliehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"