Der Pipha-Seeleopard wurde als Naturdenkmal neu registriert

Zurzeit wurde der Pipha-Seeleopard als Naturdenkmal in der DVR Korea neu registriert.

In der Stadt Rason gibt es die Pipha-Landspitze. Weil sie wie Pipah-Form aussieht, nennt man als Piphadan.

In diesem Gebiet mit reichen Seeprodukten bewohnen die Seeleoparden.

Dieses Tier ist 1,5 – 2 m lang und 120-150 kg schwer. 

Es bewohnt jährlich vom Frühling bis zum Herbst im Meer vor der Pipha-Landspitze und frisst hauptsächlich die Zephalopoden wie Fisch, Achtfüßler und Tintenfisch.

Diesmal wurde der Pipha-Seeleopard als Naturdenkmal neu registriert. Als Ergebnis wird dieses Tier unter staatlicher Aufmerksamkeit geschützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"