„Ist es vom Volk beliebt?“

Auf dem Weg der Vor-Ort-Anleitung von Kim Jong Il, der für das Glück des Volkes im ganzen Leben sein alles hingab, ist immer eine Frage zu hören.

„Ist es vom Volk beliebt?“

Er war zufriegen, wenn es um die Arbeit geht, die dem Volk die Freude gibt, und machte den Funktionären bittere Vorwürfe, wenn sie dem Volk die Unbequemlichkeiten bereiten.

Im Juni Juche 92 (2003) besuchte er den Vergnügungspark Jangsusan, der von alters her Hwanghae-Kumgang genannt ist, und fragte wiederholt, wie oft das Volk Erholungsgebiete Hyonam, Pavillon, das neu gebaute Gasthaus und Erholungsstätte für Bauern besucht.

Er hörte den Bericht, dass viele Menschen diesen Ort besuchen, und drückte die Zufriedenheit aus.

In einem Jahr suchte er die Pyongyanger Seidenspinnerei „Kim Jong Suk“ auf. Er schaute das neu gebaute Sanatorium an und fragte, ob sich die Belegschaft darüber freue. Am Sonntag von den letzten Tagen des großen Lebens sah er sich eine Lebensmittelware, die in einer Verkaufsstelle im Jugend-Vergnügungspark Kaeson ausgestellt ist, an und sagte, wenn konsumierende Bevölkerung gern hat, ist es zu begrüßen.

Darin waren eben seine erhabene Einstellung zum Volk und seine Liebe zu ihm genau eingeprägt: Er hielt die Bestrebung und Forderung des Volkes als Maßstab aller Überlegungen und Praxen und tat alles, was sich um den Vorteil des Volkes geht, also ihm wirkliche Hilfe gibt, wenn es auch Unsummen Geld fordert.

„Ist es vom Volk beliebt?“

Auch heute wird diese Frage von Kim Jong Il fortgesetzt.

Heute fühlt das koreanische Volk aus tiefster Seele im Hinweis, den der hoch verehrte Genosse Kim Jong Un den Funktionäre immer unterstrich, die Annehmlichkeit des Volkes zu bevorzugen und zu verabsolutieren, in seinen Worten, sich als wahrer treuer Diener des Volkes auf dem Weg zur Hingabe für das Volk mit Todesverachtung anzustrengen, und in seiner Losung „Alles für das Volk, alles gestützt auf die Volksmassen!“ erneut die warmherzige Liebe von Kim Jong Il.

Pak Kum Song

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"