Der 68. Siegestag im Vaterländischen Befreiungskrieg wurde überall im Lande sinnvoll gefeiert

In der DVR Korea wurde der 68. Siegestag des großen Vaterländischen Befreiungskrieges sinnvoll gefeiert.

Auf dem Platz des Sonnenpalstes Kumsusan, der heiligen Stätte von Juche, wo Kim Il Sung und Kim Jong Il in Gestalt wie zu ihren Lebzeiten ewig aufgebahrt liegen, verneigten sich die Massen vor den Porträts von wie die Sonne hell lachendem Kim Il Sung und Kim Jong Il ehrerbietig.

Die Offiziere und Soldaten der Volksarmee und Massen besuchten die revolutioären Gedenkstätten, die von der unvergänglichen Geschichte von Kim Il Sung bezüglich der Führung des Krieges zum Sieg zeugen. 

Vielerorts im Lande besuchten auch das Volk, Jugendliche und Schüler die Bronzestatuen, Ehrenhaine, Monumente und Grabstätten der gefallenen Soldaten der Volksarmee und erwiesen ihre Hochachtung vor den Siegern der großen Jahre.

In Pyongyang und anderen Bezirken gab es mannigfaltige Festaufführungen.

Die musikalisch-choreographische Aufführung des Künstlerensembles Mansudae fand im Großtheater Ost-Pyongyang und das Konzert des Staatlichen Sinfonieorchesters im Theater Moranbong statt.

Im Staatlichen Folkloreensemble gab es die musikalisch-choreographische Aufführung.

Das Revolutionsdrama „Die blutbesudelte Friedenskonferenz“ und der komplexe Zirkus fanden im Staatlichen Schauspieltheater und im Pyongyanger Zirkus jeweils statt.

Die Aufführungen der Künstler des Opernensembles Phibada, Staatlichen Schauspielensembles, Staatlichen Folkloreensembles und Staatlichen Zirkusensembles, die vor den Plätzen des Pyongyanger Großtheaters und der Ausstellung für die drei Revolutionen stattfanden, brachten die Festatmosphäre in den Höhepunkt.

Die Agitproptruppen des Frauenbandes und mobile Agitproptruppen der verschiedenen Einheiten brachten überall in der Hauptstadt ihre Programme auf die Freilicht-Bühne.

Die Darbietung der Kulturgruppe der Studenten „27. Juli des ewigen Sieges“ fand im Zentralen Jugendklubhaus statt.

Überall im Lande fanden zum Siegestag im Krieg die Festaufführungen der Künstler und Angehörigen der Agitproptrupps des Bezirksensembles statt.

An jenem Tag besuchten zahlreiche Werktätigen, Jugendlichen, Studenten und Schüler die Familien der Kriegsveteranen und gratulierten ihnen.

Überall in der Hauptstadt und in anderen Gebieten entstanden prächtige Illuminationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"