Die 2. erweiterte Plenartagung des Zentralvorstands des Generalverbandes der Gewerkschaften Koreas in der VIII. Wahlperiode

Die 2. erweiterte Plenartagung des Zentralvorstandes des Generalverbandes der Gewerkschaften Koreas in der VIII. Wahlperiode fand am 12. Juli in der Weise der Videokonferenz statt.

Die Mitglieder und Kandidaten des Zentralvorstandes des Generalverbandes der Gewerkschaften nahmen daran teil.

Zugegen waren Funktionäre des Zentralvorstandes und der Bezirks, Stadt- und Kreisvorstände des Generalverbandes der Gewerkschaften als Zuhörer.

Auf der erweiterten Plenartagung wurde erörtert, die im Schreiben Kim Jong Uns an die Teilnehmer am VIII. Kongress des Generalverbandes der Gewerkschaften Koreas „Der Gewerkschaftsverband muss die Vorhutformation sein, die die Zeit eines neuen Aufschwungs beim sozialistischen Aufbau an der Spitze einleitet“ dargelegten programmatischen Aufgaben konsequent durchzusetzen.

Pak In Chol, Vorsitzender des Zentralvorstandes des Generalverbandes der Gewerkschaften, erstattete den Bericht.

Er unterstrich, das historische Schreiben des Generalsekretärs sei programmatische Richtschnur, die den Generalverband der Gewerkschaften dazu veranlasst, seiner Mission und Aufgabe als ideologische Erziehungseinheit, die die Arbeiter und Gewerkschaftler zu Vorkämpfern heranbildet, und als Vorhutformation, die den revolutionären Marsch in einem neuen Zeitalter aktiv antreibt, ausgezeichnet gerecht zu werden.

Man solle die im historischen Schreiben des Generalsekretärs dargelegten programmatischen Aufgaben konsequent durchsetzen, damit man die revolutionäre Gesinnung und die Geschlossenheit der Arbeiter, die um die Partei der Arbeit Koreas fest zusammengeschart sind, tatkräftig demonstrieren und den großen gesamtnationalen Marsch zu einem neuen Sieg im sozialistischen Aufbau aktiv antreiben solle.

Auf der Sitzung gab es auch Diskussionsreden.

Auf der erweiterten Plenartagung wurde aufgrund der Studie des Beschlussentwurfs dementsprechender Beschluss angenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"