Jonchon-Tanne, Naturdenkmal

Die Tanne Jonchon, die in der Gemeinde Waun, Kreis Jonchon, Bezirk Jagang, steht, ist ein besonders großer und langjähriger Baum, der sich am Fuß des Berges (640 m ü. d. M.) im Tal Jol der Gemeinde Waun befindet.

Dieser Baum wurde bekanntlich gegen 1480 eingepflanzt. Er ist 59, 2 m hoch, am Wurzelhals 6, 5 m dick, in der Brusthöhe 5, 9 m dick, in der Krone ostwestlich 19, 4 m und nordsüdlich 21, 1 m breit, und die Krone beträgt 409, 34 ㎡.

Er wächst kerzengerade. In der Höhe von 2 m wachsen die Zweige regelmäßig und bilden schöne kegelförmige Gestalt. Im Jahr 1981 wurden mehr als 100 Kieferzapfen, maiskolbengroß, an diesem Baum getragen.

Diese Tanne ist ein größter und langjähriger Baum unter den Tannenbäumen Koreas. Sie ist ein Naturdenkmal, das bei der Forschung nach Eigenschaften von Lebensdauer und Wachstum der Tanne und auch in der Hinsicht der Landschaft von Bedeutung ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"