Wahre Diener des Volkes

Jo Myong Nam arbeitet als Dreher im Textilmaschinenwerk Pyongyang.

Er arbeitet nach der Entlassung aus dem Dienst der Volksarmee 15 Jahre lang hier, pflegte mit Liebe seine Drehbank wie eigenen Augenapfel schonend, verlieh somit immer seiner Maschine die Ehre einer vorbildlichen Maschine, verbesserte seine Maschine zu CNC-Maschine und trug damit dazu, die Qualität der Produkte und die Produktionskapazität zu erhöhen. In diesen Tagen meisterte er hohe technisch-fachliche Fähigkeit, machte einen Studiengang in der Fakultät für Online-Studium der Technischen Universität „Kim Chaek“ durch und qualifizierte sich zum Ingenieur.

Er hat noch eine Arbeit außer seinem Beruf.

Er ist Abgeordneter der Obersten Volksversammlung. Er besorgt, dass in seinem zuständigen Gebiet die Politiken, Gesetzen und Direktiven des Staates korrekt durchgeführt werden, und geht unter die Massen, berät mit ihnen und half aufgestellte Fragen durch die Mobilisierung der Massen zu lösen.

Als im Sommer vorigen Jahres in einem Wohnviertel eine Gefahr entstand, dass wegen der Überflutung des Flusses einige Familienhäuser unter Wasser versinken könnten, teilte er diese rechtzeitig dem Volksmachtorgan und ließ Maßnahmen zur Verhinderung von Schäden treffen. An einem Tag sah er auf dem Weg zur Fabrik die Schaukel in einem Kinderpark hingefallen und stellte mit Pflegern sie wieder in Ordnung. Er stieg mal auf das Dach einer Grundschule, wo plötzlich in Brand gesetzt war, ohne Zögern und löschte opferbereit den Brand.

Die Leute achten ihn, der seiner Arbeit treu ist und sich dem Volk hingibt, und nennen „unseren Abgeordneten“.

In der DVR Korea gibt es nicht wenige Abgeordnete aus Arbeitern oder Bauern, darunter Han Myong Hui, Weberin der Pyongyanger Textilfabrik „Kim Jong Suk“, Sin In Ok, Gruppenleiterin des GLB Sokji im Kreis Onchon in der Stadt Nampho, und Song Chang Ho, Stollenleiter des Jiktonger Jugend-Kohlenbergwerks „8. Februar“. Sie schenken immer der Stimme des Volkes Gehör und strengen sich dafür an, das Verlangen des Volkes rechtzeitig zu erfüllen, sodass sie der Erwartung des Volkes, sie zu Abgeordneten vorangestellt zu haben, nicht widersprechen. Sie sind alle eben wahre Diener des Volkes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"