Wo sich talentierte Kinder heranwachsen

Der Kindergarten Taedongmung im Pyongyanger Stadtbezirk Jung wurde Juche 68 (1979) seiner Bestimmung übergeben und ist bis heute als einer der Kindergärten, die talentierte Kinder viel heranbilden, breit bekannt.

Die Tatsache, dass es unter den berühmten Künstlern, die von Menschen gezählt werden, viele gibt, die sich in diesem Kindergarten einer frühzeitigen Musikausbildung unterzogen haben, veranschaulicht das hiesige Bildungsniveau.

Sprossen der Begabung

Die eingeborene musikalische Anlage liegt nicht nur in den physiologischen Bedingungen wie das Hören der Töne und die Finger.

Dafür braucht es auch feine Augen von Pädagogen, die Sprosse der Begabung herauszufinden vermögen, und unbemerkte Bemühungen von Erzieherinnen, die das Verlangen der Eltern in Hoffnung zu verwandeln wissen.

Ob Kinder eingeborene musikalische Anlage haben, wenn ja, welche Anlage, und welche Musikinstrumente sind für sie geeignet? Erste wenn man dies korrekt herausfindet und Kinder ausbildet, kann man Musiktalente herausbilden. Das ist einstimmige Meinung hiesiger Erzieherinnen.

Die Eltern können manchmal vom eigenen Gesichtspunkt behaftet sein und die Begabung ihrer Kinder überschätzen.

Der Kindergarten richtet große Aufmerksamkeit darauf, bei der Auswahl der Kinder keine Abweichungen zutage zu treten, und erstellt korrekten Maßstab zur Auswahl und erwählt Kinder, wie man Saatgutbohnen ausliest.

Wie gut hiesige Erzieherinnen die Sprosse der eingeborenen Begabung der Kinder herausfinden, ist nur mit einer Tatsache zu beweisen: Einst sollte ein Kind nach der beharrlichen Forderung seiner Eltern das Fachbereich hätten wechseln. Doch das Kind wurde von den selbstlosen Anstrengungen hiesiger Erzieherinnen landesweit bekannten Geigenspieler herangezogen.

Hervorragende Gärtnerinnen

Wenn eine Erzieherin die „Sprache“ mit den Kindern, also geeignete Methodik, nicht begreift, kann sie keinen Erfolg erwarten, auch wenn sie sogar gute Fähigkeit hat. Das ist die Behauptung hiesiger Erzieherinnen.

Deshalb geben sie viel Mühe, beim Unterricht der praktischen Begabung die Sprache mit den Kindern zu begreifen, indem sie immer die Psyche und Eigenschaft der Kinder erforschen.

Darin gibt es verschiedene Weise wie Besprechung der Vorlesungsmethoden. Aber insbesondere ist die Aussprache der Sektionen wichtig.

Bei dieser regelmäßigen Aussprache werden gemäß dem Alter der Kinder und deren Psyche methodische Fragen unterbreitet, in welcher Weise sich die Kinder an schwierige Interpretationen aneignen und die Interessen der Kinder mit mangelhaften Qualifikationsübungen erweckt werden können. Sie sind effizienzvoll, weil diese Methode durch echte Interpretationen gezeigt wird.

„Wie alle anderen ist auch die Lehrmethode bezüglich der Musik nicht unverändert. Die gestrige gute Methode wird heute schon alt. Das ist ja eine Wirklichkeit. In Einklang mit der sich entwickelnden Wirklichkeit und dem intelligenten Vermögen der Kinder die Bildungsmethode ständig zu verbessern, das ist ja wichtig.“ So sagte Erzieherin Ri Hui Song.

Ein fruchtbarer Boden

Aus dem Kindergarten Taedongmun wurden zahlreiche Talente wie Yu Pyol Mi (damals 8 Jahre), die beim 56. internationalen Junioren-Klavierwettbewerb „Schumann“ 2010 den ersten Platz belegt und den Sonderpreis bekommt hatte, und ausgezeichnete Kinder hervorgebracht.

Bei der Frühbildung bezüglich der Musik in der DVR Korea sind 3 befähigte Erzieherinnen für einen Besucher des Kindergartens zuständig. Das ist ja im Allgemeinen.

„Im Leben des Menschen hat die Kinderzeit nur kleinen Platz, an den man in ferner Zukunft kaum erinnern könnte. Kurze, aber wichtige Zeit ist eben die vorschulische Bildungsetappe, Kindergartenfrist. In dieser Zeit müssen die Begabungen der Kinder maximal zur Geltung gebracht werden. Die Entwicklung der Kinder ist auf den Aufwand der Erzieherinnen zurückzuführen. Wie reife Früchte auf fruchtbarem Boden getragen werden, sind auch die Begabungen der Kinder in voller Blüte, weil es sozialistische Bildungsordnung gibt, wo der geringste Keim der Begabungen entdeckt und entwickelt wird.“ So sagte Kim Hyong Ae, Direktorin des Kindergartens.

Außer dem Kindergarten Taedongmun nehmen in verschiedenen Kindergarten wie Kindergarten in Stadtbezirken Taesong und Phyongchon solche Musikklassen weiterhin zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"